Lieblings-Friseur

Friseure in der Hauptstadt ja es gibt sie wie Sand am Meer. Manche sind gut, andere eher weniger. Aber die wenigstens sind überragend. Der Frisör meines Vertrauens und seit 2014 mein Lieblings-Friseur. Einmal LeCoiffeur Barik immer LeCoiffeur Barik.

Der Friseur LeCoiffeut Barik

LeCoiffeur Barik

9 Wochen sind vergangen. 9 Wochen alles geschlossen und eine Art Ausgangssperre noch dazu. Meine Haare wurden immer länger und länger. Morgens in den Spiegel zu schauen war schon fast eine Qual. Doch dann kam die Gute Nachricht, Mama Merkel hatte erbarmen und die Corona Maßnahmen wurden gelockert. Danke liebe Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland, ohne Eure Disziplin wäre das nicht möglich gewesen. So war es dann so weit, mein Lieblings-Friseur LeCoiffeur Barik öffnete seine Tore. Man-O-Man wie ich dem bereits entgegengefiebert hatte. Es war montagmorgens, ich war noch vor dem Wecker wach. Wie sollte es auch anders sein, ich freute mich bereits auf den Friseurbesuch. Alle meine Termine streichen, anziehen, ab zur U-Bahn und auf gehts zur Wilmersdorfer.

Da bist Du ja mit Deinen weit geöffneten Türen, mein Lieblings-Friseur ich freue mich schon auf Dich. Aber gehen wir erstmal in die Vergangenheit zurück. Es war 2014, ich war neu in Berlin und suchte nach einem guten Friseursalon. Wie das Schicksal es so wollte, hast Du zu dem Zeitpunkt auch das erste Mal geöffnet. Also fuhr ich hin und ließ mich überraschen. Ich weiß es noch als, wenn es gestern gewesen wäre. Meinen ersten Haarschnitt hatte ich von Bajar, eine super nette junge Dame mit exzellenten Skills erhalten. Haare Waschen, schneiden, nochmal Waschen, föhnen und dann noch stylen. Alles zusammen 11 €. Voll der Jackpot dieser Preis. Aber was mich eigentlich beeindruckt hat, war mehr der Service. Kein Zeitdruck, keine Hektik. Auf meine Wünsche wurde super eingegangen. Und da bin ich nun, 6 Jahre später und ein anderer Friseur kommt für mich mehr infrage.

Zu Besuch beim Friseur LeCoiffeur Barik und Abed

Meisterfriseur ab ans Werk

Vermutlich hat mir schon jeder Angestellte von denen mindestens einmal die Haare geschnitten. Viele kamen und gingen, aber alle waren super. Doch dann kam Abed. Es war seine erste Woche bei LeCoiffeur Barik als er mir die Haare geschnitten hatte. Abed konnte damals noch kein Wort Deutsch, aber tat das was zur Sache? Nein, für mich nicht. Warum nicht? Ganz einfach. Der Typ hat Skill. Extrem viel Skill sogar. Ich wollte hinten und Seiten 0 mm und 1 mm haben dann den Übergang und oben nur die Spitzen. Und genau das habe ich bekommen. Und das in einer Perfektion, die ich so noch nie erlebt hatte. Nun ja was soll ich sagen der Meister ist gekommen und ich bleibe meinem Lieblings-Friseur treu.

Und genau bei Ihm war ich diesmal wieder. Same cut but another day. Aber diesmal bitte auch meinen Bart formen. Gesagt getan und ich war wie immer, mehr als zufrieden. Ja genau, deshalb bist Du mein Lieblings-Friseur. Was musste, eigentlich alles zusammenkommen damit der Laden mein Stamm-Friseur wird? Das ist eigentlich leicht beantwortet. Top Friseure, allen voran Abed der mir seit mittlerweile 2 Jahren die Haare schneidet. Einen Exzellenten Service. Ein Top Preis-Leistungs-Verhältnis. Und was mir am wichtigsten ist, nette Mitarbeiter und eine Super-Stimmung und das alles, auch wenn der Laden rappel voll ist. Eins kann ich sagen, bleibt der Laden wie er ist, wird man mich dort noch lange antreffen können.

Das Fazit

Ihr seid neu in der Hauptstadt oder schon lange hier und sucht einen super Friseur? Dann vertraut auf mein Feedback, geht zu LeCoiffeur Barik und lasst euch von den besten Friseuren bedienen. Ich bin jedenfalls super zufrieden. Für mich ist das der beste Friseur und das wird er auch erstmal weiterhin so bleiben.

SHARE ME

Facebook

Lust auf Mehr?

Dann schau auch gerne bei meinen anderen Blogs vorbei.